TimePunch Ticket System http://bugs.timepunch.de/ TimePunch Ticket SystemTimePunch: Recently edited tasks 2017-09-19T14:10:45Z FS#758: Anzeige der verwalteten Mitarbeiterdaten im TimePunch Client http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=758 2017-09-19T14:10:45Z Gerhard Stephan Problem: Aktuell können Vorgesetzte (z.B. Team oder Abteilungsleiter) die Zeiten der Ihnen zugeordneten Mitarbeiter nur über die Berichtsfunktion einsehen. Daher besteht der Wunsch, dass auch Mitarbeiter mit Linienfunktion, unabhängig von deren Berechtigung, lesend auf die Mitarbeiterdaten direkt zugreifen können. Lösung: Das UI soll daher so erweitert werden, dass auch Mitarbeiter mit Linienfunktion eine Auswahl der Mitarbeiter angezeigt bekommen und somit direkten, lesenden Zugriff auf die ihnen zugeordneten Mitarbeiter erhalten.
Aktuell können Vorgesetzte (z.B. Team oder Abteilungsleiter) die Zeiten der Ihnen zugeordneten Mitarbeiter nur über die Berichtsfunktion einsehen. Daher besteht der Wunsch, dass auch Mitarbeiter mit Linienfunktion, unabhängig von deren Berechtigung, lesend auf die Mitarbeiterdaten direkt zugreifen können.

Lösung:
Das UI soll daher so erweitert werden, dass auch Mitarbeiter mit Linienfunktion eine Auswahl der Mitarbeiter angezeigt bekommen und somit direkten, lesenden Zugriff auf die ihnen zugeordneten Mitarbeiter erhalten.]]>
FS#759: Pause nach 6 Std in der 9 Std. Pause berücksichtigen http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=759 2017-09-19T14:07:54Z Gerhard Stephan Beispiel: Der Mitarbeiter stempelt am 27.07. genau 8:45h und macht eine eigene Pause von 0:25h Die bisherige Vorgehensweise ist, die Arbeitszeit und die Pausenzeit zu addieren = Anwesenheitszeit und diese dann mit den 9:00 Std. zu vergleichen. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass der Mitarbeiter ja schon ab 6:00 Std. eine Pause nehmen muss (bzw. schon gemacht haben muss) Daraus folgt, dass diese 30 Minuten nochmal von der Gesamtzeit subtrahiert werden müssen. Beispiel: 8:45 Std. + 0:25 Std. eigene Pause = 9:10 Std. Anwesenheitszeit 9:10 Anwesenheit – 30 Minuten Pflichtpause > 9 Std. (! Nicht größer), d.h. kein Abzug 9:10 Anwesenheit > 6 Std., d.h. Pflichtpause = 30 Minuten, d.h. 5 Minuten Abzug Beispiel2: 5:55 Std. + 0:25 Std. eigene Pause = 6:20 Std. Anwesenheitszeit 6:20 Anwesenheit > 6 Std. d.h. Pflichtpause = 30 Minuten, d.h. 5 Minuten Abzug Der Mitarbeiter stempelt am 27.07. genau 8:45h und macht eine eigene Pause von 0:25h

Die bisherige Vorgehensweise ist, die Arbeitszeit und die Pausenzeit zu addieren = Anwesenheitszeit und diese dann mit den 9:00 Std. zu vergleichen. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass der Mitarbeiter ja schon ab 6:00 Std. eine Pause nehmen muss (bzw. schon gemacht haben muss)
Daraus folgt, dass diese 30 Minuten nochmal von der Gesamtzeit subtrahiert werden müssen.

Beispiel: 8:45 Std. + 0:25 Std. eigene Pause = 9:10 Std. Anwesenheitszeit
9:10 Anwesenheit – 30 Minuten Pflichtpause > 9 Std. (! Nicht größer), d.h. kein Abzug
9:10 Anwesenheit > 6 Std., d.h. Pflichtpause = 30 Minuten, d.h. 5 Minuten Abzug


Beispiel2: 5:55 Std. + 0:25 Std. eigene Pause = 6:20 Std. Anwesenheitszeit
6:20 Anwesenheit > 6 Std. d.h. Pflichtpause = 30 Minuten, d.h. 5 Minuten Abzug

]]>
FS#706: Implementieren einer neuen Tp Studio Solution http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=706 2017-09-19T11:55:47Z Gerhard Stephan Es muss eine neue Solution für das Tp Studio angelegt werden. Die Quelldateien bleiben soweit möglich in der Client Solution und sollen nur referenziert werden. Bei notwendigen Anpassungen, werden die Dateien in die neue Solution kopiert, also ein Duplikat angelegt. Ziel der neuen Tp Studio Solution ist es, mit dem Application Server zu kommunizieren, ohne dass hierfür eigene Services gehostet werden müssen. Die Quelldateien bleiben soweit möglich in der Client Solution und sollen nur referenziert werden.
Bei notwendigen Anpassungen, werden die Dateien in die neue Solution kopiert, also ein Duplikat angelegt.

Ziel der neuen Tp Studio Solution ist es, mit dem Application Server zu kommunizieren, ohne dass hierfür eigene Services gehostet werden müssen.]]>
FS#708: Implementieren des MSI Modul-Setups http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=708 2017-09-19T11:55:28Z Gerhard Stephan Bevor das TimePunch Studio Modul veröffentlicht werden kann, wird ein MSI Setup benötigt, welches die Anwendung auf dem TimePunch Application Server installiert. Vorlage dazu kann das Datafox Modul Setup sein. Es beinhaltet als einziges Modul eine Click-Once Installation.
Vorlage dazu kann das Datafox Modul Setup sein. Es beinhaltet als einziges Modul eine Click-Once Installation.]]>
FS#709: Test und Deployment http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=709 2017-09-19T11:55:14Z Gerhard Stephan Test und Deployment des Studio Moduls auf dem TimePunch Testserver FS#720: Implementieren einer neuen Tp Watcher Solution http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=720 2017-09-19T11:54:53Z Gerhard Stephan Es muss eine neue Solution für das Tp Watcher angelegt werden. Die Quelldateien bleiben soweit möglich in der Client Solution und sollen nur referenziert werden. Bei notwendigen Anpassungen, werden die Dateien in die neue Solution kopiert, also ein Duplikat angelegt. Ziel der neuen Tp Watcher Solution ist es, mit dem Application Server zu kommunizieren, ohne dass hierfür eigene Services gehostet werden müssen. Die Quelldateien bleiben soweit möglich in der Client Solution und sollen nur referenziert werden.
Bei notwendigen Anpassungen, werden die Dateien in die neue Solution kopiert, also ein Duplikat angelegt.

Ziel der neuen Tp Watcher Solution ist es, mit dem Application Server zu kommunizieren, ohne dass hierfür eigene Services gehostet werden müssen.]]>
FS#722: Implementieren des MSI Modul-Setups http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=722 2017-09-19T11:54:35Z Gerhard Stephan Bevor das TimePunch Watcher Modul veröffentlicht werden kann, wird ein MSI Setup benötigt, welches die Anwendung auf dem TimePunch Application Server installiert. Vorlage dazu kann das Datafox Modul Setup sein. Es beinhaltet als einziges Modul eine Click-Once Installation.
Vorlage dazu kann das Datafox Modul Setup sein. Es beinhaltet als einziges Modul eine Click-Once Installation.]]>
FS#723: Test und Deployment http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=723 2017-09-19T11:54:16Z Gerhard Stephan Test und Deployment des Watcher Moduls auf dem TimePunch Testserver FS#721: Implementieren des Tp Watcher Moduls http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=721 2017-09-19T11:53:42Z Gerhard Stephan Die neu erstellte Tp-Watcher Solution benötigt ein Modul Projekt, damit TimePunch Watcher als Modul innerhalb des Application Servers angezeigt und gestartet werden kann. Minimalanforderung sollte sein, ein Watcher-Modul-Symbol anzuzeigen, auf welches der Mitarbeiter klicken kann, um die Click-Once Installation von TimePunch Watcher zu starten.
Minimalanforderung sollte sein, ein Watcher-Modul-Symbol anzuzeigen, auf welches der Mitarbeiter klicken kann, um die Click-Once Installation von TimePunch Watcher zu starten.]]>
FS#737: Auflösen der mathematischen Rundung http://bugs.timepunch.de/index.php?do=details&task_id=737 2017-09-19T11:52:14Z Gerhard Stephan Die Rundung der Arbeitszeit erfolgt aktuell nach der mathematischen Rundung. D.h. bei einer Rundung von 15 Minuten wird innerhalb der ersten 7,5 Minuten abgerundet und bei der zweiten Hälfte aufgerundet. Hier soll prinzipiell zwischen einer An -und Abmeldung unterschieden werden. Anmeldung: Bei einer Anmeldung wird immer aufgerundet. Abmeldung: Bei einer Abmeldung wird immer abgerundet.
Hier soll prinzipiell zwischen einer An -und Abmeldung unterschieden werden.
Anmeldung: Bei einer Anmeldung wird immer aufgerundet.
Abmeldung: Bei einer Abmeldung wird immer abgerundet.

]]>