TimePunch

Offene Punkte und Anregungen für TimePunch.
Aufgabenliste

FS#741 - Explizites Überbuchen von Arbeitstagen bei Krankheit und Urlaub

Gehört zu Projekt: TimePunch
Angelegt Gerhard Stephan (Gerhard) - Freitag, 30 Juni 2017, 15:55 GMT
Zuletzt bearbeitet von Gerhard Stephan (Gerhard) - Freitag, 30 Juni 2017, 15:56 GMT
Aufgabentyp Feature Request
Kategorie Tp Client
Status Assigned
Zuständig Gerhard Stephan (Gerhard)
Betriebssystem All
Schweregrad Niedrig
Priorität Normal
Betrifft Version 2.95
Fällig in Version Unbestimmt
Fällig am Unbestimmt
Prozent erledigt 0%
Stimmen 0
Versteckt Nein

Beschreibung

Wenn ein Mitarbeiter mit einem Beschäftigungsgrad von 50% angestellt ist, hinterlegt TimePunch in Folge jeden Tag 4 Std bei einer regulären Arbeitszeit von 8 Std.
Der Mitarbeiter arbeitet jedoch real Montag, Dienstag 8 Std und am Donnerstag nur 4 Std; was in Summe auch einen Beschäftigungsgrad von 50% entspricht.

Standardvorgehen in TimePunch:
Das Problem kann in TimePunch gelöst werden, wenn die realen Arbeitszeitmodelle in TimePunch hinterlegt werden.

Problemfall Regularien:
Das Vorgehen wird dann zum Problem, wenn Regularien/Vorgaben eine gleichmäßige Verteilung der Arbeitszeit erforderlich machen.
In diesem Fall, muss es möglich sein, die Arbeitszeit mit Krankheit/Urlaub länger zu buchen, als die durchschnittliche Sollarbeitszeit es erlauben würde.

Beispiel, Reale Arbeitszeit:

Mo: 8.00
Di: 8.00
Mi: 0
Do: 4.00
Fr: 0

Im Schnitt:

Mo: 4.00
Di: 4.00
Mi: 4.00
Do: 4.00
Fr: 4.00

Gebuchte Krankheit:

Mo: 8.00 (muss möglich sein zu buchen) - obwohl die durchschnittliche Arbeitszeit nur 4 Std. beträgt, der Mitarbeiter Real 8 Stunden fehlt.


Diese Aufgabe ist abhängig von

Lade...