TimePunch

Offene Punkte und Anregungen für TimePunch.
Aufgabenliste

FS#754 - Gültigkeit des Rahmenzeitmodells

Gehört zu Projekt: TimePunch
Angelegt Gerhard Stephan (Gerhard) - Donnerstag, 07 September 2017, 11:48 GMT
Zuletzt bearbeitet von Gerhard Stephan (Gerhard) - Donnerstag, 07 September 2017, 13:28 GMT
Aufgabentyp Feature Request
Kategorie Tp Cutter
Status New
Zuständig Niemand
Betriebssystem All
Schweregrad Niedrig
Priorität Normal
Betrifft Version 2.95
Fällig in Version Unbestimmt
Fällig am Unbestimmt
Prozent erledigt 0%
Stimmen 0
Versteckt Nein

Beschreibung

Teilweise existiert die Regelung, dass Mitarbeiter bis zu einer vorher festgelegten Übergangszeit früher oder später gehen können. Diese Übergangszeit beträgt z.B. 15 Minuten.
Kommt der Mitarbeiter vor dieser Zeit, oder geht er später, dann wird angenommen, dass er dies nur auf Anweisung tut – es also angeordnete Überstunden sind.
Die Schwierigkeit dabei ist, dass die Übergangszeit unabhängig beim Start und beim Ende der Rahmenarbeitszeit gilt.
Beispiel:
Die Rahmenarbeitszeit ist definiert von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Die Übergangszeit beträgt 15 Minuten davor und danach. Der Mitarbeiter kommt vom 6:40 Uhr geht aber um 16:10 Uhr. Im Ergebnis soll die Startzeit des Rahmenarbeitszeitmodells jetzt ignoriert werden, da die Zeitdifferenz zum Start 20 Minuten (>15 Minuten) beträgt. Die Endzeit wird dabei auf 16:00 Uhr gekürzt, weil die tatsächliche Endzeit nur um 5 Minuten von der Rahmenzeit abweicht.
Es kann wird somit folgende Regel definiert.
1.) Ist keine Übergangszeit definiert, dann keine Änderung zur aktuellen Implementierung.
(Standardverhalten)

2.) Ist die Zeitdifferenz der Start-Buchung zum Start des Rahmenarbeitszeitmodells größer als die Übergangszeit des Starts und ist die Zeitdifferenz der Ende-Buchung zum Ende des Rahmenarbeitszeitmodells ebenfalls größer als die Übergangszeit am Ende, dann wird das Rahmenarbeitszeitmodells verworfen.(Abbruchkriterium)

3.) Ist die Zeitdifferenz der Start-Buchung zum Start des Rahmenarbeitszeitmodells größer als die Übergangszeit, dann wird die Start-Buchung nicht gekürzt. Technisch: Der Start des Rahmenarbeitszeitmodells wird auf die tatsächliche Buchung angepasst.

4.) Ist die Zeitdifferenz der Ende-Buchung zum Ende des Rahmenarbeitszeitmodells größer als die Übergangszeit, dann wir die Ende-Buchung nicht gekürzt. Technisch: Das Ende des Rahmenarbeitszeitmodells wird auf die tatsächliche Buchung angepasst.
Diese Aufgabe ist abhängig von

Lade...